X1 Global Index Zertifikat: Musterverfahren anhängig

Das Landgericht am Main hat beschlossen, die Haftung der Barclays Bank PLC für Schäden aus dem X1 Global Index Zertifikat (WKN BC0BMA / ISIN DE000BC0BMA7) in einem Musterverfahren durch das Oberlandesgericht prüfen zu lassen. In diesem Verfahren wird über die Haftungsan-sprüche der Anleger gegenüber der Barclays Bank PLC nicht nur einheitlich und damit rechtssicher entschieden. Dieses Verfahren bietet für Anleger den klaren Vorteil, Ansprüche äußerst kos-tengünstig zu sichern. Das X1 Global Index Zertifikats (WKN BC0BMA / ISIN DE000BC0BMA7) bildet die Wertentwicklung eines Hedgefondsportfolios mit 20 bis 40 Zielfonds ab und sollte durch Verwaltungsgesellschaft gesteuert werden. Diese wurde allerdings nur von einem Strohmann geführt. Tatsächlich stand Herr Helmut Kiener hinter der Verwaltungsgesellschaft. Diesem hatte es das Bundesaufsichtsamt für Kreditwesen bereits 2001 untersagt, ein Finanzportfolio zu verwalten. Die hinter dem X1 Global Index Zertifikat (WKN BC0BMA / ISIN DE000BC0BMA7) stehende Verwaltungsgesellschaft fiel im Jahr 2009 in Insolvenz. Zwischenzeitlich wurde Herrn Helmut Kiener wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Dem Urteil lag zugrunde, dass das um die hier tätige Verwaltungsgesellschaft aufgebaute Firmenkonstrukt teilweise nach einem Schneeballsystem funktionierte ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK