Arbeitgeber muss Foto von Ex-Mitarbeiter auf Homepage löschen

Arbeitgeber müssen persönliche Daten ausgeschiedener Arbeitnehmer von ihrer Homepage löschen, so das Hessische Landesarbeitsgericht mit Urteil vom 24. Januar 2012, Az. 19 SaGa 1480/11.

Auf der Internetseite des Arbeitgebers wurde das Profil der Arbeitnehmerin einschließlich eines Fotos dargestellt. Nach nur 3 Monaten verließ die Arbeitnehmerin das Unternehmen. Der Arbeitgeber löschte die Daten der Arbeitnehmerin nur unvollständig von seiner Internetseite: Ihre persönliche Daten und Fotos blieben im Firmen-Blog weiterhin abrufbar. Die hiergegen beantragte einstweilige Verfügung war vor dem Arbeitsgericht erfolgreich. Dem Arbeitgeber wurde die Nutzung untersagt und ein Ordnungsgeld von 50.000 EUR angedroht.

Der Arbeitgeber wendete sich erfolglos gegen die einstweilige Verfügung.

Das Hessische Landesarbeitsgericht sah das Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmers verletzt, da der Arbeitgeber die persönlichen Daten und Fotos weiter auf seiner Homepage präsentierte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK