Rezension Zivilrecht: Arbeitsrecht

Müller-Glöge / Preis / Schmidt, Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht, 14. Auflage, C.H. Beck 2014 Von Rechtsanwältin Marion Andrae, Saarbrücken In der Reihe der Beck´schen Kurz-Kommentare ist im zwischenzeitlich üblichen Jahresrhythmus die 14. Auflage des Erfurter Kommentars zum Arbeitsrecht erschienen. Gewidmet ist das Werk dem im April 2013 verstorbenen Mitbegründer Günter Schaub, der das Werk lange Zeit maßgeblich mit gestaltet hat. Das Standardwerk der Arbeitsrechtsliteratur besticht durch Aktualität und gibt den Rechtsstand vom 01.09.2013 wider. Neu in dem namhaften Autorenteam ist Wolfgang Linsenmaier, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht. Inhaltlich neu ist die Kommentierung des Umwandlungsgesetzes von Prof. Dr. Oetker. Die Neuauflage hat Rechtsprechung und Schrifttum seit der letzten Auflage ausgewertet und in die bisherigen Kommentierungen eingearbeitet. Beispielhaft sind hier die Entscheidungen zu den arbeitsrechtlichen Folgen von Unternehmensinsolvenzen, der Verbraucherinsolvenz von Arbeitnehmern, dem Urlaubs- und Befristungsrecht, dem Tarifrecht (Stichwort „equal-pay“) sowie zum Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu nennen. Die in der Vorauflage kommentierten Regelungen der RVO sind nun im 5. Buch des SGB umfassend erläutert. Insgesamt 37 verabschiedete Bundesgesetze sind in die Erläuterungen der Neuauflage eingearbeitet worden. Dies betrifft insbesondere die Änderungen der Bücher des SGB, das reformierte Seearbeitsrecht, die Neuerungen bei der geringfügigen Beschäftigung und des Kostenrechts ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK