GWE gibt nicht auf

Die GWE Wirtschaftsinformations GmbH überzieht diverse Mandanten von uns seit Monaten mit angeblichen Forderungen und hofft vermutlich darauf, dass irgendwann einer mal was zahlt. Treu nach dem Motto: “Steter Tropfen höhlt den Stein”

Was allerdings auffällt, ist eine gewisse Widersprüchlichkeit und offenbar die fehlende Fähigkeit, Urteile tatsächlich zu lesen.

Das beginnt damit, dass die GWE gern mehrere Entscheidungen der Amtsgerichte Köln und Bergisch-Gladbach sowie des Landgerichtes Gießen anführt, um die Forderungen zu untermauern. Dumm nur, dass man ein paar Absätze später ausdrücklich feststellt, dass aufgrund der vertraglichen Regelung einzig Düsseldorf Gerichtsstand sei. Die Meinungen anderer Gerichte interessieren damit erstmal herzlich wenig.

Schließlich wird die Forderung seit einigen Monaten mit einer angeblich positiven Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf vom 31.07.2013, Az.: 23 S 316/12, begründet. In dieser Entscheidung sei festgestellt worden, dass “definitiv ein rechtskräftiger kostenpflichtiger Vertrag zustande gekommen” sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK