Heimischer Telearbeitsplatz des Mitunternehmers

In der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs ist bereits geklärt, dass es für die Qualifizierung eines Raumes als “häusliches Arbeitszimmer”, den ein Mitunternehmer im betrieblichen Interesse der Gesellschaft nutzt, nicht erheblich ist, ob der Raum auch eine Betriebsstätte i.S. des § 12 AO ist.

“Häusliches Arbeitszimmer” gemäß § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG ist jeder Raum, der seiner Lage, Funktion und Ausstattung nach in die häusliche Sphäre des Steuer ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK