Düsseldorf und Erkrath: Tote in Anwaltskanzleien

Mutmaßlicher Täter gefasst

Der Großeinsatz in Düsseldorf nach zwei Gewalttaten in Anwaltskanzleien ist offenbar beendet: Die Polizei teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass der mutmaßliche Täter gefasst wurde. Der Zugriff erfolgte in einer Pizzeria in Goch, rund 80 Kilometer nordwestlich von Düsseldorf. Der Gefasste hatte dorthin offenbar eine Verbindung, weil er mit dem Pizzeria-Betreiber laut Staatsanwaltschaft "wohl auch noch eine Rechnung offen hatte".

Zuvor waren zwei Frauen getötet und drei Menschen verletzt worden: Zuerst fielen am Freitagmittag in einer Düsseldorfer Kanzlei Schüsse. Ein Unbekannter tötete dort eine Frau. Zunächst wurde vermutet, die Frau sei erstochen worden. Ein Mann wurde schwer, ein anderer leicht verletzt, teilte die Polizei mit ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK