Neu im Verlag Österreich: Die ZVG – Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit

Die Präsentation des ZVG 1

Zum Beginn einer neuen Ära des verwaltungsgerichtlichen Rechtsschutzes in Österreich, eingeläutet durch die Verwaltungsgerichtsbarkeitsnovelle am 1. Jänner 2014, präsentiert der Verlag Österreich gemeinsam mit einem hochkarätigen Redaktions- und Beiräteteam ein neues Zeitschriftenprojekt: die Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit – kurz „ZVG“.

Im Redaktionsbeirat: Alle Präsidenten der LVwG, des BVwG und des BFG sowie die Präsidenten von VfGH und VwGH

Die Zeitschrift versteht sich als Fachforum für die richterliche, anwaltliche und behördliche Praxis, und ist primär auf die Rechtsprechung ausgerichtet. Sie bietet eine regelmäßige, durchgängig systematisierte und auch vielfach kommentierte Auswahl der neuesten Entscheidungen der neun Landesverwaltungsgerichte und des Bundesverwaltungsgerichts sowie relevante Entscheidungen der Höchstgerichte und des EuGH. Die Orientierung an der Spruchpraxis wird durch den intensiven Informationsaustausch zwischen Redaktion und den Verwaltungsgerichten sowie den Gerichtshöfen des öffentlichen Rechts gewährleistet. Zusätzlich bürgen die Mitglieder des Redaktionsbeirats für Nähe zur Gerichtsbarkeit: Ihm gehören alle Präsidenten der Landesverwaltungsgerichte, der Präsident und Vizepräsident des Bundesverwaltungsgerichts, die Präsidentin des Bundesfinanzgerichts sowie die Präsidenten des VfGH und des VwGH an.

In der Redaktion sind: Wolfgang Berger (Rechtsanwalt), Wilhelm Bergthaler (Rechtsanwalt), Johannes Fischer (Präsident des OÖ LVwG), Gunther Gruber (Senatspräsident des VwGH iR), Harald Perl (Präsident des BVwG). Mehr zum Redaktions- und Beiräteteam unter www.verwaltungsgerichtsbarkeit ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK