LexisNexis Best Paper Award als Auszeichnung für beste Arbeit der IRIS 2014

Internationales Rechtsinformatik Symposium 14

Bereits zum vierten Mal wurde heuer der LexisNexis Best Paper Award im Rahmen des Internationalen Rechtsinformatik Symposium (IRIS) verliehen.

Die Tagung fand von 20.-22. Februar an der Universität Salzburg statt und widmete sich in diesem Jahr dem Thema „Transparenz“ als Leitziel der Rechtsinformatik im Sinne von Nachvollziehbarkeit, Sichtbarkeit und Verfügbarkeit von Informationen und Wissen.

Die Top10 der eingereichten Paper wurden von einer Fachjury unter der Leitung von Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer ausgewählt. Die drei herausragendsten Tagungsbeiträge wurden mit dem LexisNexis Best Paper Award prämiert.

Der Preis für die beste Arbeit ging an Sebastian Bretthauer & Erik Krempel mit dem Titel „Videomonitoring zur Sturzdetektion und Alarmierung – Eine technische und rechtliche Analyse“. Den 2. Preis gewann Martynas Mockus mit dem Paper „Open Government Data Licenses Framework for a Mashup Model“. Und den 3. Preis holte sich Rolf H ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK