Mit dem Titel "Die Scharfmacher" erhebt der SPIEGEL in dieser Woche "eine Klage gegen Deutschlands Staatsanwälte"

Staatsanwälte haben die Macht, Existenzen zu vernichten, wie die Fälle Wulff und Edathy der Öffentlichkeit vor Augen führen. Es mögen Einzelfälle sein, aber jeder einzelne Fall belegt, wie schmal der Grat ist, auf dem die mehr als 5000 Staatsanwälte Deutschlands sich bewegen müssen.

Im aktuellen SPIEGEL überschreiben die beiden SPIEGEL-Autoren Thomas Darnstädt und Michael Fröhlingsdorf die Titelstory im Heft vorwurfsvoll mit „Die Übergriffigen“. Die Entscheidung über den Anfangsverdacht kann sehr weitgehende Folgen haben, wie Durchsuchungen der Wohnung/des Arbeitsplatzes und Beschlagnahmen, – und damit für den Beschuldigten eine Lawine auslösen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK