Sonntagswitz, heute zum Abschluss der olympischen Spiele, nochmals Sport

© Teamarbeit – Fotolia.com

Die olympischen Spiele gehen zu Ende, da bieten sich noch einmal Sportwitze an, und zwar:

Ein Sportangler geht im Winter zum Eisangeln. Er schlägt ein Loch ins Eis und angelt. Da hört er plötzlich eine Stimme aus dem Nichts: “Hier gibt es nichts zu angeln!” Der Mann packt seine Sachen zusammen, geht ein Stück weiter und beginnt dort zu Angeln. Wieder ertönt die Stimme: “Hier gibt es nichts zu angeln!” Er packt also seine Sachen und schlägt ein Stück weiter wiederum ein Loch ins Eis und hält seine Angel hinein. Und wieder erklingt diese Stimme: “Hier gibt es nichts zu angeln!” Darauf ruft der Mann erschrocken: “Wer bist du? Etwa Gott? “Nein, du Idiot! Ich bin der Stadionsprecher der Eissporthalle!”

——————————————————–

Beim Manager einer Eisrevue bewirbt sich eine ehemalige Olympiasiegerin. Sie”Ich kann eine Acht laufen.” Der Manager: “Aber das kann doch fast jeder ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK