Die Datenwoche im Datenschutz (KW8 2014)

[IITR - 23.2.14] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Abschottung des Internet >>> Für Facebook gilt deutsches Recht >>> Überprüfung von 12.205 Internetseiten >>> Terrorismus nur als Vorwand >>> Werbeindustrie kritisiert Apple wegen zu striktem Datenschutz >>> Facebook und WhatsApp >>> Mobile Funk-Abhörplattform >>> Datenschutz-Alarm bei Apple).

Sonntag, 16. Februar 2014

Angela Merkel (CDU) hat in einem neuen Vorstoß die Abschottung des Internet gefordert. In ihrem wöchentlichen Podcast orakelte die Bundeskanzlerin vom Aufbau “europäischer Kommunikationsetzwerke”. Begründet wird dies nicht mit vermeintlichen Hackerangriffen aus Asien, sondern ist direkt an die USA gerichtet, so netzpolitik.org…

***

Montag, 17. Februar 2014

Für Facebook gilt deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat sich auch in zweiter Instanz vor dem Kammergericht in Berlin gegen Facebook durchgesetzt. Das Kammergericht wies eine Berufung von Facebook zurück und bestätigte das Urteil des Landgerichts Berlin zugunsten des vzbv. Mehr auf nnz.online.de…

***

In seiner Pressemitteilung vom 14. Februar 2014 teilt der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg mit, dass die Überprüfung von 12.205 Internetseiten ergeben hat, dass 2.533 davon Google Analytics einsetzen. Bei rund 65 % davon wurden Mängel bezüglich der datenschutzrechtlichen Vorgaben festgestellt. Mehr beiI HK-Stuttgart…

***

Dienstag, 18 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK