Stellt es eine Urheberrechtsverletzung an Produktfoto dar, wenn man sich bei Amazon Angeboten „ranhängt?

Diese Frage beschäftigt viele Verkäufer, da Sie Angst vor Abmahnungen haben. Es ist bei Amazon üblich, dass sich Onlineshops an bereits eingestellte Angebote an. Nunmehr hat sich auch das Landgericht Köln mit dieser Frage beschäftigt. In einem einstweiligen Verfügungsverfahren hat es dem Antrag der Antragstellerin zunächst stattgegeben und die einstweilige Verfügung erlassen. Hiergegen legte der Antragsgegner Widerspruch ein. Mit Erfolg! Das Landgericht Köln hat die einstweilige Verfügung, Az.: 28 O 347/13, Urteil vom 04.12.2013 wieder aufgehoben.

Das Landgericht Köln geht davon aus, dass keine Urheberrechtsverletzung vorliegt, da es an der täterschaftlichen Verletzung fehlt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK