Landgericht Hamburg bestätigt grundsätzlich Werktitelschutz für Apps

Die Beliebtheit mobiler Applikationen (Apps) nimmt immer mehr zu. In der Ausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 15./16. Februar 2014 heißt es auf Seite 12 etwa: „Die Deutschen sind verrückt nach „Quizduell“. Der Erfinder der App sitzt derweil grinsend in einem Stockholmer Kellerbüro und macht sein Spiel zu Geld.“ Fest steht, es handelt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK