Kindernamen nach Scheidung - darf einer den Namen ändern? Ab 14 Jahren dürfen Kinde rmitsprechen.

Die Gespräche sind längst versiegt, Anwälte müssen vermitteln: Wenn Eltern sich trennen, überlagert der Konflikt oft das Miteinander. Über das Kindeswohl muss im Härtefall dann im Prozess gerichtet werden. Sorge und Umgang sollen dabei nicht an den Kindern vorbei entschieden werden. Im Zweifel setzt sich ein eigener Anwalt für sie ein.

Olympia lässt Bode Miller glänzen. Noch vor kurzem wegen einer Verletzung niedergerafft, fährt der Ski-Rennläufer in Sotschi inzwischen wieder Bestzeiten. In den Schlagzeilen war Miller zuletzt allerdings wegen einer anderen Sache: einer Kurzzeitbeziehung zu einer Frau, die von ihm schwanger wurde. Nach der Trennung wollte Miller davon zunächst nichts mehr wissen. Er heiratete eine andere Frau. Dann kam sein Sohn zur Welt. Miller erstritt sich das Sorgerecht und auch, seinem Kind einen weiteren Namen geben zu dürfen: Nate. So nennt er ihn – im Gegensatz zur Kindsmutter. Für sie ist der Junge Sam.

Eltern dürfen im Alleingang nicht Kindernamen ändern

Hierzulande sind die Hürden hoch aufgehängt, den Namen eines Kindes nach einer Trennung zu ändern. „Es steht einem Vater wohl frei, sein Kind bei einem anderen Namen zu rufen als dessen Mutter! Sie denke hier vor allem an einen Kosenamen. Im Alleingang dürfe ein Elternteil aber nicht über den Namen eines Kindes ent-scheiden. Bei gemeinsamem Sorgerecht müsse ein Konsens über die Namensänderung zwischen beiden Eltern bestehen. Das gelte sowohl für den Vor- als auch für den Nachnamen.

Die elterliche Sorge

Das Recht und die Pflicht der Eltern (oder eines Elternteils), für das minderjährige Kind zu sorgen (§§ 1626 ff. BGB). Die elterliche Sorge umfasst die Personen- und die Vermögenssorge.

1) Wesen des Rechts: Die elterliche Sorge begründet nicht nur ein familienrechtliches Rechtsverhältnis, sondern bildet auch ein absolutes Recht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK