Die Bedienung der Gäste am Tisch

Sind nach den Festsetzungen eines Bebauungsplans nur Schank- und Speisewirtschaften aus dem Bereich der “Full-Service-Gastronomie” zugelassen, ist damit eine Gastronomie gemeint, bei der die Bedienung die Bestellung des Gastes am Tisch aufnimmt und die bestellten Speisen und Getränke an den Tisch bringt. Mit einem Sitzbereich für den sofortigen Verzehr der in einer Bäckerei in Selbstbedienung erworbenen bäckereitypischen Artikel sind diese Kriterien nicht erfüllt.

Mit dieser Begründung hat das Verwaltungsgericht Trier in dem hier vorliegenden Fall die Klage zur Erteilung einer Baugenehmigung für einen Sitzbereich in einer Bäckereifiliale abgewiesen. Der Landkreis Bernkastel-Kues hatte für einen ca. 25 qm großen Sitzbereich mit 26 Sitzplätzen in einer Bäckereifiliale in der Altstadt von Bernkastel keine Baugenehmigung erteilt. Dagegen hat sich die Bäckerei mit ihrer Klage gewehrt.

Nach Auffassung des Verwaltungsgerichs Trier verstoße das Vorhaben gegen die Festsetzungen des Bebauungsplans “Altstadt Bernkastel”, wonach im fraglichen Bereich nur Schank- und Speisewirtschaften aus dem Bereich der “Full-Service-Gastronomie” zugelassen seien. Kennzeichnend für eine derartige Gastronomie sei, dass eine Bedienungsperson die Bestellung des Gastes am Tisch aufnehme und die bestellten Speisen und Getränke an den Tisch bringe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK