BGH: Werbung mit älteren Stiftung Warentest-Ergebnissen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die Werbung mit einem älteren Ergebnis der Stiftung Warentest unter bestimmten Voraussetzungen zulässig ist (Beschluss vom 15.08.2013, Az.: I ZR 197/12). Eine Herstellerin von Kaffee-Pads hatte im Oktober 2011 mit einem Ergebnis der Stiftung Warentest aus Dezember 2006 geworben. Sie wurde abgemahnt, weil die beworbenen Produkte aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK