Safer-Internet-Day 2014: Klagerecht für Datenschutzverstöße?

Anlässlich des Safer-Internet-Day 2014 hat die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) die Bundesregierung erneut aufgefordert, einen klaren Maßnahmenplan festzusetzen, um personenbezogene Daten und damit das Allgemeinen Persönlichkeitsrecht der Verbraucher im Internet effektiver zu schützen.

Derzeit ist umstritten, ob Datenschutzvorschriften überhaupt dem Verbraucherschutz dienen. Ein Vorgehen sei nur gegen Verbraucherrechtsverstöße möglich. Ausnahmen seien lediglich in den wenigen Fällen zu sehen, in denen sich die Datenschutzbestimmung als Vertragsklausel werten ließe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK