Parlament beschliesst : Kein Mindestalter für Sterbehilfe für Kinder in Belgien

Das belgische Parlament hat Sterbehilfe für Kinder legalisiert.

Das Abgeordnetenhaus stimmte am Donnerstagabend mit grosser Mehrheit für das Gesetzesvorhaben, welches Sterbehilfe für todkranke und schwerst leidende Minderjährige ermöglicht. Das Gesetz sieht kein Mindestalter vor und hat bereits den belgischen Senat passiert. Auch die noch erforderliche Unterzeichnung des belgischen Königs wird erwartet. Senat passiert.

Der Abstimmung am Donnerstag ging eine emotionale debatte voraus, bevor 86 Abgeordnete mit Ja und 44 Abgeordnete mit Nein stimmten, während zwölf Parlamentarier sich der Stimme enthielten.

Sterbehilfe ist in Belgien bereits seit 2002 für Erwachsene erlaubt, das neue Gesetz weitet sie auf Minderjährige aus. Voraussetzung für die Kinder ist kein Mindestalter, nur «Urteilsfähigkeit» ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK