Edathy geht in die Offensive

Wie Spiegel Online berichtet geht der SPD-Politiker Sebastian Edathy, gegen den wegen des Besitzes von Kinderpornografie ermittelt wird, in die Offensive und kritisiert die Staatsanwaltschaft.

Ich gehe davon aus, dass Herr Edathy bzw. sein Verteidiger (den er hoffentlich hat) noch keine Akteneinsicht hatten. Zu diesem Zeitpunkt Erklärungen abzugeben und “in die Offensive” zu gehen, ist meist nicht sonderlich klug und der Beschuldigte hilft oft selbst mit, sich sein eigenes Grab zu schaufeln und den Weg zur Verurteilung zu bereiten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK