Ralf Reichert – der Mann hinter den RedTube-Abmahnungen im Interview

In letzter Zeit ist es etwas still geworden um die Streaming-Abmahnungen der Archive AG. Verschwörungstheorien wurden laut, Urmann und Sebastian wurden leise. Nun meldet sich Ralf Reichert, der Mann, der hinter den fragwürdigen Abmahnungen steckt, in einem Interview mit der Zeit.

Man muss als Anwalt schon schmunzeln, wenn man sich seine Ausführungen und Erklärungsversuche auf der Zunge zergehen lässt. Reichert gibt zum Besten, dass viele Medienanwälte die Vorgehensweise von der Archive AG sehr interessant finden. Eine schöne Umschreibung. Selbstverständlich seien die Abmahnungen zum Zwecke des Urheberrechtsschutzes, respektive zum Schutz der Verwerter erfolgt:

“Aus unserer Sicht handelt es sich beim Streaming technisch gesehen auch um einen Download, eine urheberrechtlich relevante Vervielfältigung, die geahndet werden kann und muss ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK