Pech für den Vermieter – keine nachträgliche Berechnung von Betriebskosten

Hat bei einem Mietvertrag über Wohnraum der Vermieter in dem Mietvertrag hinsichtlich der Betriebs- und Heizkosten keine Vorauszahlungsbeträge eingetragen, so gilt eine Umlage der Betriebskosten als nicht vereinbart (ÁG Hamburg-Altona U. v. 18.09.2012 – 315a C 46/12; LG Hamburg, Hinweisbeschluss vom 31.11.2012 333 S 57/12).

Nach Ansicht der Hamburger Richter, spricht auch das Fehlen der Angabe zur Größe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK