Vergleich nicht einfach abgestempelt

Wieviel Mühe muss sich ein Gericht bei der Prüfung eines Vergleichs geben? Der Beschluss vom 7. Februar 2014 im Fall Alewel v. Dex One Service, Inc. vermittelt einen guten Eindruck. Das Bundesgericht für Kansas schreibt unter anderem:
The court has carefully read and considered all of the details provided in the parties' amended joint motion for approval of the settlement. The court concludes bona fide disputes exist over many factual issues, including whether the plaintiff did work off the clock, and over several significant factual and legal issues, including whether any time spent reviewing materials is compensable based on the defendant's denial that it had required the review time or had made it a condition of employment ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK