Am 11. Februar ist Safer Internet Day 2014!

Am 11. Februar 2014 ist es wieder soweit, dann findet der 6. Safer Internet Day 2014 statt. Das Motto des seit dem Jahre 2009 statt findenden europaweiten Aktionstages lautet dieses Mal: „Gemeinsam für ein besseres Internet“ („Let’s create a better internet together“).

Angesichts der Geschehnisse der letzten Monate haben wir zumindest eines – zum Teil schmerzlich, teilweise mit ungläubigem Staunen – lernen müssen: Die fortschreitende Technisierung und die Vernetzung unserer verschiedenen Lebensräume bedarf der Ausbildung neuer Kernkompetenzen.

Es gibt immer 2 Seiten der Medaille

Bereits Kinder kommen im Rahmen ihres täglichen Lebens mit dem Medium Internet und speziell mit den Errungenschaften der sozialen Netzwerke als Plattform zur persönlichen Kommunikation und dem grenzüberschreitenden Informationsaustausch in Kontakt. Doch die sozialen Netzwerke, allen voran Facebook und Twitter haben nicht nur Vorteile. Sie können einem Menschen auch Schaden, ihn sogar „digital hinrichten“, erinnern wir uns nur einmal an die Hetzjagd nach der Ermordung der 11-jährigen Lena aus Emden!

Kinder müssen Datenschutz lernen

Daher muss es der Gesellschaft ein besonderes Anliegen sein, schon Kinder so früh wie möglich an den zurückhaltenden und umsichtigen Umgang mit Internettechnologien heran zu führen.

INSAFE / klicksafe

Dieses hat auch die Europäische Union bereits im Jahre 2009 erkannt und über die Initiative INSAFE (Internet Safety for Europe) den Safer Internet Day (SID) ins Leben gerufen. INSAFE hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit im lnternet zu erhöhen. Mitglieder im Netzwerk sind jeweils die Initiativen in den europäischen Staaten – in Deutschland klicksafe:

“klicksafe ist eine Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und neuen Medien im Auftrag der Europäischen Kommission ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK