Domaininhaber ist nicht zwingend Diensteanbieter

Das Landgericht (LG) Wiesbaden hat sich mit seinem Urteil vom 18.10.2013 unter dem Aktenzeichen 1 O 159/13 zu der Frage geäußert, unter welchen Voraussetzungen ein Vertrag über eine Reise zustande kommt. Die Kläger machten Ansprüche aus einem nicht erfüllten Reisevertrag geltend. Sie hatten über eine Internetseite eine Reise nach Thailand gebucht und kommunizierten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK