Vorfälligkeitsentschädigung beim Verbraucherkredit vermeiden

Nach § 502 BGB kann der Darlehensgeber im Fall der vorzeitigen Rückzahlung eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar mit der vorzeitigen Rückzahlung zusammenhängenden Schaden verlangen, wenn der Darlehensnehmer zum Zeitpunkt der Rückzahlung Zinsen zu einem bei Vertragsabschluss vereinbarten, gebundenen Sollzinssatz schuldet. Wie kann man die Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden? Der Anspruch auf Vorfälligkeitsentschädigung ist laut Gesetz ausgeschlossen, wenn die Rückzahlung aus den Mitteln einer Versicherung bewirkt wird, die aufgrund einer entsprechenden Verpflichtung im Darlehensvertrag abgeschlossen wurde, um die Rückzahlung zu sichern. Genauso wenn im Vertrag die Angaben über die Laufzeit des Vertrags, das Kündigungsrecht des Darlehensnehmers oder die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung unzureichend sind. Wenn im Darlehensvertrag Sondertilgungsrechte vereinbart wurden, dann dürfen diese die Vorfälligkeitsentschädigung mindern. Dabei darf nicht nur das Jahr der Kredittilgung einbezogen werden, sondern die für den Verbraucher günstigere Möglichkeit, dass in späteren Jahren ebenfalls eine Sondertilgung erfolgen könnte ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK