AG Meldorf: Wer fremdgeht, kriegt keine PKH

Die betrogene Rivalin versetzte der Klägerin zwei Faustschläge und verletzte diese. Die Klägerin verlangte Schmerzensgeld und Schadensersatz. Sie beantragte für die Klage Prozesskostenhilfe. Das Amtsgericht Meldorf erteilte diesem Ansinnen eine Absage und führte dazu aus, dass der vorausgegangene Geschlechtsve ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK