Olympia und Recht – Das Schnellverfahren der Ad-hoc-Kammer

Das erste Duell der Olymischen Spiele ist schon entschieden – obwohl die Winterspiele in Sotschi noch nicht mal eröffnet sind. Die sog. ad-hoc divison des Internationalen Sportgerichtshof CAS hat den Antrag der Österreicherin Daniela Bauer auf einen Start im Freestylewettbewerb der Skifahrer abgelehnt. Doch was hat es mit der Ad-hoc-Kammer auf sich, wer entscheidet auf welcher Grundlage und warum? Die wichtigsten fünf Fragen.

© Regormark – Fotolia.com, mit Bearbeitung durch blog-sportrecht.de

1. Was ist der CAS?

CAS steht für Court of Arbritation for Sport, ein spezielles Sportschiedsgericht, das 1984 eingerichtet wurde, um der Kommerzilaisierung Olympias im Wege zunehmender Streitigkeiten mit wirtschaftlicher Relevanz Rechnung zu tragen. Der CAS entscheidet vor allem auf der Grundlage der bestehenden Sanktions- und Spielregeln der internationalen Sportverbände. Daneben ist der CAS letztentscheidende Instanz in Anti-Doping-Streitigkeiten.

Träger des CAS ist mit der International Council of Arbritration for Sport (ICAS) eine Stiftung schweizer Rechts, also ein Privatrechtssubjekt, weshalb die Entscheidungen des CAS trotz des gelegentlichen Sanktionscharakters auf dem Zivilrechtsweg ergehen. Als sog. echtes Schiedsgericht ist der CAS durch staatliche Gerichte anerkannt worden; gegen Entscheidungen des CAS verbleibt als Rechtsmittel damit lediglich die Aufhebungsbeschwerde vor dem Schweizer Bundesgericht.

2. Welche Funktion hat die Ad-hoc-Kammer?

Die Ad-hoc-Kammer ist eine von drei Kammern des CAS – neben der ständigen Kammer für ordentliche Streitigkeiten und der Berufungskammer. Der Unterschied zu den ständigen Kammern ist, dass sie nur während der Olympischen Spiele sowie Welt- und Europameisterschaften im Fußball über die Beilegung von Streitigkeiten, die während der Spiele entstehen, entscheidet. Die Ad-hoc-Kammer feierte bei den Olympischen Sommerspielen in Atlanta 1996 ihre Premiere ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK