Die Nerven liegen blank

In der Hauptverhandlung gegen den ehemaligen Bundespräsident Christian Wulff und den mitangeklagten Freund David Groenewold liegen die Nerven blank. Der Oberstaatsanwalt Clemens Eimterbäumer versucht mit immer neuen Beweisanträgen das Verfahren in die Länge zu ziehen, wie ein „Konflikt-Staatsanwalt“ sozusagen. Dem Vorsitzenden Richter Frank Rosenow scheint er damit aber ersichtlich auf die Nerven zu gehen.

Spätestens seit heute vormittag der Vorsitzende mit hochrotem Kopf in Richtung des Oberstaatsanwalts brüllte: „Ich will wissen, was noch da ist!“, scheint eine neue Konfliktdimension erreicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK