Lebensrettender Brandschutz und Passivhaus – derzeit unvereinbarer Widerspruch?

Niedrigenergiehäuser sind in Mode.

Bei Brandfällen haben sich jedoch Risiken durch die Druckentwicklung gezeigt, die zur Folge haben, dass Türen und Fenster binnen rund 100 Sekunden nicht mehr ohne Kraftaufwand zu öffnen sind, der sie aus selbst unverschlossenen Räumen entkommen lassen könnte.

Grund dafür: 10 mal so hohe Dichtigkeit von Niedrigenergienhäusern, die zur Energieersparnis führt, verursacht einen hohen Überdruck - das bedeutet in Brandfällen damit eine “Feuerfalle Passivhaus”, wie die Erläuterungen von Di ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK