Betriebsprüfung: Umsatzsteuerpflichtige Leistungen von Heilberuflern

Der Bundesrechnungshof hat es in seinem Jahresbericht 2013 deutlich gemacht: Ärzte würden zunehmend auch steuerpflichtige Leistungen erbringen, die Finanzämter erfassen diese Umsätze aber nicht vollständig, weil Anlagen zur Einkommensteuer-Erklärung nicht auf die Besonderheiten dieser Berufsgruppe eingehen. Steuerausfälle in Millionenhöhe könnten nicht ausgeschlossen werden. Zwar sind Heilbehandlungen und damit die meisten Leistungen der Ärzte von der Umsatzsteuer befreit, aber umsatzsteuerpflichtig sind insbesondere kosmetische Operationen wie Fettabsaugen, Faltenbehandlungen sowie das Entfernen von Tätowierungen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK