Urhebervermerk auf Online-Bildern

Die LTO berichtet über ein aktuelles Urteil des LG Köln (Urteil vom 30.01.2014, Az. 14 O 427/13) , das zu einer neuen Abmahnwelle im Internet führen könnte:

Geklagt hatte der Urheber eines der Bilder, der dieses bei Pixelio zur Verwendung eingestellt hatte. Klagegegner war die Betreiberin eines Onlineportals, die einen ihrer Beiträge mit dem besagten Bild illustriert hatte.

Der Kläger monierte:

Die Beklagte habe zwar unstreitig auf der Artikelseite, auf welcher sie das Bild eingebunden hatte, einen Hinweis auf seine Urheberschaft angebracht. Allerdings sei es auch möglich, das Bild separat – also losgelöst vom übrigen Artikel und dem darin enthaltenen Urhebervermerk – im Browser aufzurufen. In diesem Fall sei er als Urheber nicht erkennbar und in seinem Nennungsrecht aus § 13 UrhG verletzt.

Diese Möglichkeit besteht bei praktisch jedem im Internet verfügbaren Bild ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK