Philips lieferte LED-Lampen an Betreiber von Cannabi-Plantagen

Wie der Spiegel hier, lieferte Philipps jahrelang LED-Lampen an Betreiber von Cannabis-Plantagen in den Niederlanden. Und das in voller Kenntnis, wofür die Lampen benötigt wurden. Dies bestätigte so ein Sprecher des Konzerns. Die Lieferungen erfolgten über Zwischenhändler, Philips wusste aber trotzdem genau, was mit den Leuchten passierte.

Zwar ist es nicht illegal, ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK