LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitgeber muss Betriebsrat die sachlichen Gründe für die Dringlichkeit einer personellen Einzelmaßnahme mitteilen (§ 100 II 3 BetrVG)

Rechtsanwalt Bodem, Fachanwalt Arbeitsrecht Berlin

1. Ein Antrag auf Feststellung der Dringlichkeit der vorläufigen Durchführung einer personalen Einzelmaßnahme nach § 100 Abs. 2 Satz 3 BetrVG ist unbegründet, wenn der Arbeitgeber dem Betriebsrat entgegen § 100 Abs. 2 Satz 1 BetrVG nicht die sachlichen Gründe mitgeteilt hat, die aus seiner Sicht die dringende Erforderlichkeit begründen. Andernfalls ist das Verfahren nach § 100 Abs. 2 BetrVG nicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK