“Diese Sch…-Ampel!”

In einer Verkehrssache wurde vor Gericht die jugendliche Beklagte persönlich angehört. Sie sollte den Unfallhergang schildern. Die sichtlich aufgeregte Jugendliche berichtete, sich dem Unfallort genähert zu haben, wobei die „Scheiß-Ampel“ dann auf Rot geschaltet habe.

Als sie merkte, welche Wortw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK