BGH: Die „sekundäre Darlegungslast“ des Geschäftsführers bei einer Haftung nach § 64 GmbHG

Die Haftung des Geschäftsführers gemäß § 64 GmbHG ist ein scharfes Schwert. Zu den „klassischen“Aufgreifkriterien eines Insolvenzverwalters gehört neben der Prüfung der Einlageleistung der Gesellschafter eine mögliche Haftung der Geschäftsführer gemäß § 64 S. 1 GmbHG. Danach ist der Geschäftsführer der Gese ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK