Modische Fragen im Gericht

Der angehende Kollege Boris Schenker (Daboius - Jurablog) fragt sich angesichts eines bevorstehenden Gütetermin zum Arbeitsgericht, ob er dort als Referendar verpflichtet ist, eine Robe zu tragen. Derlei Fragen sind keineswegs ins Lächerliche zu ziehen, beschäftigen Sie einen insbesondere als Referendar vor der ersten eigenen Verhandlung doch sehr. Schließlich will man einfach alles richtig machen und ist ohnehin schon nervös genug, weil man das erste Mal eigenständig im Gericht verhandeln soll ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK