Ernsthaft(e): Stellenanzeige? (Finger weg, die ist nuuur für MICH !)

Vor dem Wochenende haben Sie vielleicht auch meinen Beitrag über die offenbar nicht ernst genommene, ernst zu nehmende Stellenbewerbung eines 60jährigen Rechtsanwalts hier im Blog gelesen? Jedenfalls wurde sie vom Gericht, das mit der Sache befasst war und die Parteien zu einer Lösung “motivierte”, die eine streitige Entscheidung und Begründung dem Gericht ersparte, nicht ernst genug genommen. Sondern als rechtsmissbräuchlich angesehen.

Man darf sich warm anziehen, wenn man sich ab einem gewissen Alter noch beruflich verändern will und wird sich erstens überlegen müssen, welche “Gesamtumstände” einem da die Chancen vermasseln, erstens den Job und zweitens wenigstens wegen Altersdiskriminierung noch auf wenigstens Entschädigung nach AGG hoffen zu dürfen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK