Welche “Gesamtumstände” der Bewerbung eines 60-jährigen Rechtsanwalts machen diese “rechtsmissbräuchlich”?

Kann ein Urteil altersdiskriminierend sein, wenn es die Stellenbewerbung eines 60 Jahre alten, selbständig als Anwalt tätigen Bewerbers als nicht ernsthaft und damit als rechtsmissbräichlich bewertet?

Wie würden Sie es bereits in der Erörterung der Rechts-und Sachlage durch ein Gericht bewerten, wenn dieses (auch ohne die “Beweiswürdigung” oder die “Entscheidung” bereits “vorwegzunehmen”) einen Anspruch wie im folgenden Fall als rechtsmissbräuchlich bewertet aufgrund “Gesamtumständen”?

Und wenn das grundsätzlich rechtlich in Betracht zu ziehen ist, um einen Anspruch auf Entschädigung wegen Altersdiskriminierung abzulehnen:

Welche “Gesamtumstände” können einen solchen etwaigen Rechtsmissbrauch begründen? Welcher Art müssen diese sein, wieviele müssen zusammenkommen, um den “eigentlich zu bejahenden Anspruch” als rechtsmissbräuchlich zu bewerten?

Und wer trägt dafür die Darlegungs- und Beweislast?

Ist etwa allein das Alter (und wenn: ab welchem Alter?) eines selbständigen oder auch bislang andernorts angestellten Anwalts bereits ein Indiz? Führt das dann nicht die Regelung des AGG, die vor Altersdiskriminierung schützen soll ad absurdum?

Ist es die Tätigkeit in bislang eigener Einzelanwaltskanzlei? Darf ein 60-jähriger Anwalt sich nicht mehr glaubhaft und ernsthaft beruflich verändern wollen? Ein 55-jähriger? Ein 50-jähriger? Ein 45-jähriger?

Genügt bereits die Addition von Alter und bisheriger eigener Anwaltskanzlei?

Oder müssen weitere und wenn ja, welche Umstände hinzutreten?

Und: Wo bleibt die Freiheit des freien Berufs, wenn nicht dort gerade diese Freiheit bliebe, sich beruflich neu mit anderen Anwälten zur Kooperation oder eben stattdessen auch als dort angestellter Anwalt betätigen zu wollen und können und – eben nicht wegen Alters – von Bewerbungen von vornehrein als rechtsmissbräuchlich exkludiert zu sehen?

Wo bleiben neben AGG dann Art 12, 3 GG?

Diese Fragen muss man ste ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK