So ein Pech aber auch

Die Kammer strahlt eine heimelige Gemütlichkeit aus, nichts soll über das Bein gebrochen werden, ganz besonders soll nicht durch hektische Eiligkeit eine Hast erzeugt werden, die schwindelig machen könnte.

Schon der Beginn eines jeden Verhandlungstages ist wie das langsame Aufwärmen für einen Marathon, nicht das hektische Gestrecke eines Amateursprinters. Gut Ding will richtig viel Weile haben.

usw., usw., usw bei sechs Angeklagten.

Die Vorsitzende macht das vermutlich, weil sie befürchtet, dass bei der Schnelligkeit der Veranstaltung die Verteidiger vergessen, wo sie herkommen und deshalb jeden einzelnen Verteidiger daran erinnern will, aus welcher Stadt sie kommt.

Und weil Entschleunigung so anstrengend ist, muss natürlich jeder Verhandlungstag (trotz Haftsache bei sechs Angeklagten) jedenfalls vor 15.00 Uhr, wenn möglich deutlich früher, abgebrochen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK