rka auf der Überholspur

Seit Jahresbeginn vergeht kaum ein Tag, an dem mir nicht eine neue Abmahnung der Rechtsanwälte .rka in Hamburg hilfesuchend vorgelegt wird. Hier sind in diesem Jahr schon mehr Abmahnungen im Auftrag der Koch Media GmbH eingegangen, als Abmahnungen anderer Kanzleien, die sich derzeit offenbar eher zurück halten.

Anders als die Streaming-Abmahnungen der Regensburger Kanzlei U+C müssen die Schreiben von .rka aber leider ernst genommen werden. Den Abmahnungen liegt die Behauptung realer Urheberrechtsverletzungen zugrunde. Es sollen nämlich Computerspiele der Firma Koch Media GmbH aus Höfen in Österreich unerlaubt weiterverbreitet worden sein. Unter anderem werden weiterhin die Filesharing-Angebote der Spiele “Dead Island” und “Dead Island Riptide” abgemahnt, aber auch “Metro Last Line” und “Total War – Rome II” sind nun Gegenstand der Abmahnschreiben, mit denen vom Empfänger die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Schadensersatz und Abmahnkosten verlangt wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK