Was Sie jetzt über das Rentenpaket wissen sollten

Die Bundesregierung hat das Rentenpaket verabschiedet. Die Nachrichten sind voll mit Begriffen wie Mütterrente, Rente mit 63 und Erwerbsminderungsrente. Aber was bedeutet das genau und was sollten Sie jetzt wissen? Der Betriebsrat Blog erklärt…

Bei der Rente mit 63 geht es um die Frage, ab wann Beschäftigte abschlagsfrei in Rente gehen können. Sie erinnern sich: Im März 2007 hat die damalige Große Koalition die Rente mit 67 beschlossen. Begründet wurde dies mit der allgemein steigenden Lebenserwartung sowie sinkenden Geburtenzahlen. Es gilt: Den vollen Rentenanspruch erhält ein Arbeitnehmer erst, wenn er die sog. Regelaltersgrenze erreicht. Diese lag früher bei 65, seit 2007 bei 67 Jahren (zumindest gilt das für ab 1964 Geborene). Will man eher in Rente, so muss man Abschläge hinnehmen. Wichtig: Bei der Regelaltersgrenze von 67 Jahren wird es auch in Zukunft bleiben. Neu ist: Wer 45 Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt hat, kann in Zukunft bereits mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen. Strittig war bis zuletzt, ob Phasen der Arbeitslosigkeit angerechnet werden. Hier einigte man sich auf ein Ja, allerdings nicht für Zeiten in denen Arbeitslosengeld II (das heutige Hartz IV, früher hieß das Arbeitslosenhilfe) bezogen wurde.

Auch über die Mütterrente wird viel gesprochen. Dieser Begriff umschreibt die rentenrechtlich relevante Zeit, die sich aus der Kindererziehungszeit ergibt. Es handelt sich dabei nicht um einen Rentenanspruch. Das sollte man wissen: Kindererziehungszeiten gelten für die Rente als Beitragszeiten, obwohl in dieser Zeit gar keine Beiträge von den Frauen geleistet wurden. Die Kindererziehungszeiten haben nur eine rentensteigernde Wirkung. Und genau da setzt die geplante Erhöhung der Mütterrente an: Frauen, deren Kinder vor 1992 zur Welt kamen, erhalten die Kindererziehungszeiten zukünftig besser in der Rente honoriert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK