Nachweis der Urheberschaft an Fotos

Ein Rechtsstreit wegen unberechtigten Nutzung von Fotos setzt voraus, dass die Urheberschaft an den Bilder bewiesen werden kann. Doch wie kann man die Urheberschaft an einem Foto nachweisen?

Meta- bzw. Exif-Daten

Meta- bzw. Exif-Daten sind nicht ausreichend, um die Urheberschaft an einem Foto zu beweisen (LG München I, Urteil vom 21.05.2008, Az. 21 O 10753/07). Mit entsprechender Software – z.B. mit dem kostenlosen Freeware-Programm ‘Exifer’ – können diese Daten nachträglich verändert werden. Da die Exif-Daten nicht taugliche Beweismittel sind, ist der Nachweis der Urheberschaft für Fotografen erschwert.

Hotpixel

Auch wenn Hotpixel grundsätzlich einen Rückschluss auf die Kamera zulassen, können sie auch nachträglich mit Grafik-Programmen eingefügt werden. Hotpixel sind also zum Nachweis der Urheberschaft nicht geeignet (LG München I, Urteil vom 21.05.2008, Az. 21 O 10753/07).

Copyright-Vermerk

Wenn der Urheber die Bilder auf seiner Internetseite veröffentlicht hat und dort einen Copyright-Vermerk (Urheberkennzeichnung) angebracht hat, wird seine grundsätzlich Urheberschaft vermutet (LG Frankfurt/Main, Urteil vom 20.02.2008, Az. 2-06 O 247/07, 2/06 O 247/07, 2-6 O 247/07, 2/6 O 247/07) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK