Grenzen für Tierschützer

Boykottaufrufe können ein gerichtliches Nachspiel haben. Das Oberlandesgericht Oldenburg verbot jetzt dem Deutschen Tierschützerbüro einen solchen Aufruf.

Die Tierschützer hatten sich an die Hausbank des Zentralverbandes der Pelztierzüchter gewendet. Sie verlangten von der Bank, die Bankverbindung zu kündigen, weil an den Händen des Verbandes Blut klebe.

Über das Schreiben an die Bank informierte das Tierschutzbüro auf seiner Webseite. Dort hieß es:

Volksbank – kündigt die Konten der Nerzquäler jetzt

Stoppt die Zusammenarbeit mit den Nerzquälern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK