Schriftliches Verfahren

In einem Zivilrechtsstreit an einem Landgericht in Rheinland-Pfalz (die Saarländer unter den Lesern wissen Bescheid), habe ich mehrere Zeugen zu einem Vertragsschluss benannt. Was genau bei Unterzeichnung des Vertrages besprochen worden war.

Der erste Zeuge schreibt eine Email an die Richterin, er könne sich ganz schlecht Zeit nehmen und außerdem sei Folgendes besprochen worden…es folgte ein Satz.

Ich bekomme die Email übersendet und soll Stellung n ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK