OLG München schon 2011: Filesharing über die Plattform "YouTube” erfüllt nicht...

http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=29%20U%203496/11 http://openjur.de/u/255121.html Die Constantin-Film hatte sich gegen Ausschnitte aus dem Film "Werner eiskalt" auf YouTube gewandt und wollte via § 101 UrhG den Namen des Nutzers haben, der das hochgeladen hatte. Dem erteilte das OLG München eine Abfuhr, da kein "gewerbliches Ausmaß" gegeben sei. Zitat: "Anders als bei Tauschbörsen verschafft sich ein Nutzer bei der Internetplattform YouTube durch das Hochladen nicht den Vorteil, ein anderes Werk herunterzuladen." Vor dem Hintergrund dieser Entscheidung wirkt das Durchwinken von Auskunftsanträgen nach § 101 UrhG bei der aktuellen Streaming-Abmahnung durch das OLG Köln, aber auch die Argumentation im Abhilfebeschluss geradezu grotesk überzogen, hart an der Grenze zur Rechtsbeugung. Zum neuen YouTube-Urteil in Sachen Marlene Dietrich - etwas ausführlicher berichten http://futurezone.at/digital-life/marlene-dietrich-collection-unterliegt-gegen-youtube/47.739.785 http://www.berliner-kurier ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK