LAG Berlin-Brandenburg: Auflösung des Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung bei unzumutbar langer Freistellung (11 Monate)

Rechtsanwalt Bodem, Fachanwalt Arbeitsrecht Berlin

Bei einer offensichtlich unwirksamen Kündigung, auf die eine Freistellung des Mitarbeiters von nahezu einem Jahr gestützt wird, um dem Mitarbeiter damit die Aufnahme einer neuen Tätigkeit zu verwehren, ist die Auflösung des Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung gerechtfertigt.

In einer Kurzmitteilung dazu heißte es: “Nach den Darlegungen des Klägers sowie dem Vortrag der Parteien war die Kündigung des Arbeitsverhältnisses von Anfang an rechtsunwirksam. Der Arbeitgeber hatte ein erhebliches Interesse an den Kundenkontakten des Mitarbeiters. Das war nach den Erörterungen in der Berufungsverhandlung unstreitig. Mit der sehr langfristigen und bis zum 31.10 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK