ADAC-Luftrettung mal anders: Heli als Mega-Föhn

Der ADAC kommt nicht aus den Schlagzeilen. Aktuell wird gemeldet, dass die Luftrettung auf verschiedenste Weise zweckentfremdet worden sei. Seit heute geht außerdem etwas besonders Kurioses und auch Fragwürdiges über die Ticker: der ADAC habe auf Anfrage der Eintracht Braunschweig im Februar 2006 einen regulären Rettungs-Helikopter (keine Reservemaschine!) eingesetzt, um deren Fußballplatz trocken zu pusten! Eine ganz besondere Art der Luftrettung... Besonders fragwürdig ist dieser Einsatz, wenn man bedenkt, dass der Hubschrauber schließlich dafür gedacht ist, Menschenleben zu retten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK