Schweizer Datenschutzbehörde präsentiert eigene Datenschutz-App

Ein Blick rüber zu unseren Nachbarn in die Schweiz lohnt sich immer wieder: Diesmal kann man den Zeitgeist einer Schweizer Datenschutz-Aufsichtsbehörde bewundern. Der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich, Bruno Baeriswyl, hat dort kürzlich eine interaktive Datenschutz-App namens „datenschutz.ch“ präsentiert, die Nutzer über Ihre Rechte aufklären und Ihnen helfen soll, diese auch einzufordern.

Auskunftsersuchen direkt einreichen

Die kostenlose App ist für Android (Version 2.2 und höher) und iOS (Version 6.0 und höher) verfügbar und bietet auf Ihrer übersichtlich gestalteten Benutzeroberfläche eine Reihe von Features an. Unter anderem wird der Nutzer über das ihm zustehende Auskunftsrecht informiert und kann dieses direkt über die App ausüben. Dazu bietet die App ein Formular an, mit dem Auskunftsgesuche bei privaten und öffentlichen Institutionen direkt eingereicht werden können.

Passwortcheck durchführen

Darüber hinaus kann offline ein Passwort-Check durchgeführt werden, um die Sicherheit von Passwörtern zu beurteilen. Die App bietet zudem unter der Rubrik „Bibliothek“ eine Themenauswahl mit einer Reihe von Merkblättern, Checklisten und sonstigen Dokumenten an.

„Reporter“-Tool zum Melden von Datenschutzverstößen

Interessanterweise stellt die App u.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK