EuGH: Umgehen des Kopierschutzes bei Nintendo-Geräten kann rechtmäßig sein

Der EuGH hat in seinem Urteil vom 23.01.2014, Az.: C-355/12 entschieden, dass es rechtmäßig sein kann, wenn Softwareanbieter den Kopierschutz von Nintendo-Geräten wie die DS- oder Wii-Konsolen umgehen, wenn dies dazu dient, den Nutzern zu ermöglichen, auf den Geräten die Software des Anbieters abspielen zu können. Die Umgehung des Kopierschutzes zur Nutzung raubkopierter Spiele sei hingegen weiterhin verboten.

In den Spielekonsolen von Nintendo ist ein Erkennungssystem eingearbeitet, durch welches ein auf dem Träger des Spiels installierter Code vorhanden ist, der durch die Konsole gelesen wird. Durch diese technische Schutzmaßnahme soll die Verwendung illegaler Kopien verhindert werden.

Das Unternehmen PC Box vertreibt originale Nintendo-Konsolen mit zusätzlicher Software zu deren Verwendung Geräte von PC Box installiert werden müssen, durch die diese Schutzmaßnahmen deaktiviert und somit umgangen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK