Anlegerschutz im grauen Kapitalmarkt

Der Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, hat sich für die Verstärkung des Anlegerschutzes insbesondere im Bereich des sogenannten grauen Kapitalmarkts ausgesprochen. Anlass dafür gab unter anderem die Insolvenz des Windparkbetreibers Prokon. Zielsetzung ist, mehr Transparenz für Verbraucher auch in diesem Kapitalanlagebereich zu schaffen. Geplant ist daher, den Zielkatalog der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu erweit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK